Montag, 15. September 2014

Es muss nicht immer BUNT sein...


... was ich mit meinem Einstand bei den Sketchtanten zeigen möchte.




Aber zuerst einmal... Vielen, vielen Dank, für all Eure lieben Kommentare!
Es freut mich immer sehr, dass meine Basteleien auch bei Euch gut ankommen.



Und nun lasst uns starten, mit einem neuen Challengeblog,
den ich ab dem ersten Tag unterstützen darf! *freu freu freu*

Die Basteltanten dürften schon so manchem ein Begriff sein, und ab sofort
wurde ein neuer, zweiter Blog von den Tanten ins Leben gerufen:

Die Sketchtanten

An jedem 15. eines Monats gibt es eine neue Herausforderung!
Das besondere ist, dass es ausschließlich Sketche zum Nachwerkeln gibt,
wie der Name ja bereits verrät und wir hoffen sehr, dass ihr hierbei
genau so viel Spaß habt, wie auch schon beim ersten Blog der Tanten!


Und nun genug geredet, kommen wir zum ersten Sketch!




Diesen habe ich wie folgt umgesetzt:




Den Digi hatte ich vor langer Zeit einmal gesehen und mich sofort in
ihn verliebt. Man könnte sicherlich noch einige farbliche Akzente setzen,
aber ich hab ihn gelassen, wie er ist - schwarz-weiß.
(Vielleicht probiere ist das beim nächsten Mal, die Idee halt ich mal fest *g*)




Aber dafür wurde das komplette Bild von mir klar embosst.
Einfach wahllos das Motiv aufs Stempelkissen drücken, auf keinen Fall
gezielt. Denn das ergibt den zauberhaften Effekt, dass es teilweise nur
punktuell und an anderen Stellen großflächig embosst ist. An manchen Ecken
bin ich sogar ein zweites Mal drüber gegangen, dadurch sieht die Stelle aus
wie lackiert. Die Mischung aus allem macht hier die Besonderheit, meiner
Meinung nach. Und deswegen wurde auch auf irgendwelche Schnörkel am Rand
verzichtet, es wäre mir zu viel geworden, so hebt es sich für mich ausreichend und eigentlich auch noch mehr ab, denn der Hintergrund ist unruhig genug.

Ich habe dieses Mal auch die Innenseite wieder mit einem Stempel verziert,
nur einmal anders. Denn dieser Schriftstempel gefällt mir sehr gut (der ist auch
als Motiv sehr gut geeignet und ausbaufähig). Den habe ich einfach mittig
gestempelt, in einem sehr zarten Grau. So kann man man seine Glückwünsche
trotzdem noch hier aufschreiben, ohne dass er stört, aber es wirkt besonders,
weil der Text ja irgendwie doch durch die Schrift sichtbar bleibt.








Dann lasst uns loslegen!

Wir hoffen, gaaaaaaanz viele verschiedene Kreationen von Euch zu sehen,
denn Zeit habt ihr ja immer genau 1 Monat und ihr könnt sogar 3 Werke verlinken!


Und damit ihr auch einen kleinen Anreiz habt....

Zu gewinnen gibt es diesen tollen, süßen und knuffigen House-Mouse-Stempel:







Euch allen einen guten Start in eine neue, aufregende und kreative Woche!





1 Kommentar:

  1. Na, Du Tante *grins*
    Klasse, dass der Challengeblog der Sketchtanten nun startet, ich war schon so gespannt auf Euren 1. Sketch und ich werde versuchen, möglichst bald an der Challenge teilzunehmen.
    Deine Karte ist jedenfalls traumhaft, das Motiv ist super hübsch, gefällt mir sehr, ebenso Deine Gestaltung, da passt alles!

    LG Svenja

    AntwortenLöschen