Dienstag, 21. Januar 2014

Ich habe mich mal wieder getraut...

... zu Colorieren.

So richtig zufrieden... Hmm... Na ja... Dafür, dass es das zweite mal ist und ich

keine so große Auswahl an Stiften habe... Okay, Okay. ;-)

Das Motiv ist so zuckersüß und liegt schon soooo lang in der Stempelbox.
Nun hab ich mich endlich mal wieder getraut und sie "ausgemalt".

Mit Buntstiften!!!

Wobei das mit Ausmalen ja gar nichts mehr zu tun hat. Soooo aufwendig...
(Oder ich muss einfach mehr üben, damit es mir leichter und schneller von
der Hand geht?) Dauert mir alles viel zu lang und ich frage mich,
wie einige ihre Karten innerhalb eines Tages basteln können, wenn man
bedenkt, wie super toll ausgeschmückt und detailliert so manche dieser Bastelwerke sind.

Wahnsinn!!!

Da ich einfach zu wenig coloriere, lohnt sich die Anschaffung
spezieller Stifte (Spectrum Noir, Copics, etc) für mich einfach nicht.
Zumal diese meist richtig ins Geld gehen, denn für jede Nuance muss man
einen anderen Stift nehmen. Hier, bei meinen Buntstiften, male ich so lange
mit derselben Farbe, bis der Farbton so kräftig ist, wie ich ihn haben möchte.

Spart Platz - und vor allem GELD :-)




Hier ist meine kleine, süße Püppi:







Nun habe ich das Motiv fertig, die Papiere für die Karte sind auch zugeschnitten,

aber mir fehlt jegliche weitere Idee, wie und wo und was ich mit dem Material
anfangen möchte, wie ich die Karte nun zusammensetze!

Also... Packen wir alles beiseite, fangen etwas neues an und schauen
einfach mal, wann mich diesbezüglich die Muse wieder küsst ;-)



Kommentare:

  1. Hallo Sandy, das niedliche Motiv ist toll coloriert.
    Ich stimme dir bei den Stiften voll zu.
    Ich habe mir vor ewigen Zeiten die wasservermalbaren Aquarellstifte geleistet und das muss reichen.
    LG Rosinova

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kommst Du denn mit den Aquarellstiften zurecht? Ich hab sie auch, sogar einen Wassertankpinsel, aber irgendwie... Bei freien Zeichnungen passt das alles super gut, aber bei Stempelmotiven bin ich kaum zufrieden :-( Auch den Wassertankpinsel hätte ich mir sparen können, zumindest nach meinem Geschmack. Mit nem stinknormalen Pinsel komm ich viel besser klar, der gibt nämlich nur so viel Wasser, wie ich das möchte. Kann aber auch gut daran liegen, dass ich den Wassertankpinsel falsch "bediene"...

      LG

      Löschen